Was ich
anbiete

Osteopathie ist ein ganzheitliches manuelles Diagnose- und Therapiekonzept, das individuell auf die Bedürfnisse von Patienten eingeht. Der osteopathische Ansatz kombiniert die Untersuchung und Behandlung von Muskeln, Gelenken, Faszien als auch Organe und Schädelknochen.

 

Osteopathie behandelt nicht nur Symptome, sondern versucht mithilfe fundierter Kenntnisse in Anatomie und Physiologie in Kombination mit klinischer Untersuchung, die Ursachen von Beschwerden zu finden und zu behandeln. Darüber hinaus werden die körpereigenen Selbstheilungskräfte unterstützt. 

 

Da ich mich derzeit noch in der Ausbildung zur Kinderosteopathin befinde, behandele ich gern PatientInnen ab dem 12. Lebensjahr

Hand_Elemente_02.png
pexels-yan-krukov-5793894.jpg

ANWENDUNG & BEHANDLUNG

 Die osteopathische Behandlung kann bei einer Vielzahl von akuten und chronischen Symptomen angewendet werden. Nachfolgend werden Beispiele aufgezählt. Es handelt sich hierbei um kein Heilversprechen.

BESCHWERDEN DES
BEWEGUNGSAPPARATES:

  • Rückenschmerzen

  • Ischialgie

  • Schulter-Nackenverspannungen

  • Gelenkschmerzen 

  • Nachsorge bei Verletzungen

  • Verstauchungen

  • Begleitung in der Schwangergschaft z.B. bei Rückenschmerzen oder Schmerzen an der Symphyse 

FUNKTIONELLE BESCHWERDEN DES VERDAUUNGSTRAKTES & DER INNEREN ORGANE:

  • Verdauungsprobleme

  • Sodbrennen

  • Operationsfolgen (Narben, Verwachsungen z.B. nach Kaiserschnitt oder minimalinvasiven Operationen 

  • funktionelle Herzbeschwerden

  • Menstruationsbeschwerden

  • Blasenproblemen 

  • Chronisches Beckenschmerzsyndrom /diffuse Beckenschmerzen ohne ärztlichen Befund. 

STÖRUNGEN IM HALS-NASEN-OHREN-BEREICH:

  • Kopfschmerzen

  • Migräne

  • wiederkehrende Nasenneben-
    höhlenentzündung

  • chronische Mittelohrentzündung

  • Tinnitus

  • Schwindel 

  • Kiefergelenksbeschwerden

Weitere Behandlungsmöglichkeiten können Sie auf der Website
'Freier Osteopathen e.V.' nachlesen.

Sind Sie sich unsicher, ob Osteopathie bei Ihrer Beschwerde helfen kann?
Rufen Sie mich gerne an oder nutzen Sie mein Kontaktformular!

Ostepathie-Tina-Mahnke08.jpg
Ostepathie-Tina-Mahnke11_edited.jpg
Ostepathie-Tina-Mahnke10.jpg

Leistungen

  • ausführliches Anamnesegespräch 

  • manuell medizinische und osteopathische Untersuchung

  • Aufklärung über die Beschwerden und ggf. Ursache

  • manuelle osteopathische Behandlung

  • Beratung bezüglich weiterführender Behandlung, Ergänzung durch sportliche Übungen und Ernährung

Ostepathie-Tina-Mahnke07.jpg

Anamnese

Zunächst erfolgt eine ausführliche Anamnese, um den Grund Ihres Besuchs zu erfassen. Darüber hinaus spielen medizinische Befunde, Ihr gesundheitlicher Hintergrund, das Kennenlernen Ihrer Personen und Lebensumstände eine wichtige Rolle. Bringen Sie gerne ärztliche Befunde mit, sollten solche vorhanden sein.

Ostepathie-Tina-Mahnke07.jpg

Untersuchung

Im Anschluss an die Anamnese erfolgt die körperliche Untersuchung. Diese basiert auf orthopädischen, neurologischen  und speziell osteopathische Tests. Zusammenhänge können so verstanden werden und Strukturen sowie mögliche körperliche Ursachen erkannt werden.

Test_2.jpg

Behandlung

Die Behandlung basiert auf einer Vielfalt von manuellen Behandlungsmethoden welche durch Ertasten, Lösen, Mobilisieren und Dehnen erfolgt. Darüber hinaus bespreche ich gern mit Ihnen gemeinsam, wie Sie aktiv an dem Heilungs- und Genesungsprozess mitwirken können. Oft erweisen sich auch Anregungen für den Alltag oder gezielte Übungen als wichtiges Mittel, welches Ihnen hilft, selbst aktiv zu werden. 

 

Die Behandlungsdauer beträgt 45- 60 Minuten.

Kosten

Bitte beachten Sie, Termine bis 24 h vorher abzusagen, da ich sonst ein Ausfallhonorar in Höhe von 50 EUR in Rechnung stelle.

 

Ich bitte um Ihr Verständnis dafür, da ich meine Zeit für Sie reserviere.

Die Kosten belaufen sich zwischen ca. 85-95 EUR pro Behandlung (nach § 4 Nr. 14 Buchst. a UStG umsatzsteuerbefreit). Sie können vor Ort  bar oder mit EC-Karte zahlen. Gutscheine können erworben werden.

 

PatientInnen mit niedrigem Einkommen biete ich gern ein soziales Honorar an. Sprechen Sie mich gern darauf an. 

ERSTATTUNG DER KRANKENKASSEN

Die Behandlungskosten werden von vielen gesetzlichen und privaten Krankenkassen anteilig erstattet. Die Abrechnung erfolgt nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH). In den meisten Fällen bedarf es ein Privatrezept der OrthopädInnen, HausärztInnen, ZahnärztInnen oder GynäkologInnen. Informieren Sie sich gern direkt bei Ihrer Krankenkasse.

 

Eine Liste der gesetzlichen Krankenkassen, die Kosten für osteopathische Behandlungen übernehmen, finden Sie hier.

logo-verband-freier-osteopathen-72aca236.png

Da ich Mitglied im Verband freier Osteopathen VFO e.V.  bin und mehr als 2464 Ausbildungsstunden nachweisen kann, erfülle ich die Voraussetzung für die Erstattung.

pexels-yan-krukov-5793920.jpg

FAQ

Wie viele Behandlungen werden benötigt? 

Die osteopathische Behandlung geht individuell auf die Bedürfnisse der PatientInnen ein. Die Anzahl der Behandlungen kann variieren und durch Faktoren wie Alter, Bewegungen, Stress-Level und Ernährungsgewohnheiten beeinflusst werden. Die Planung der Anzahl der Behandlung erfolgt individuell. 

 

Auf Basis meiner Erfahrung zeigt sich, dass erst kürzlich bestehende akute Beschwerden ca. 1-3 Behandlungen im Abstand von 1-2 Wochen benötigen.  Beschwerden die länger als 6 Monate bestehen, benötigen ca. 3-6 Behandlungen in größeren Abständen.

Es besteht keine Gewähr für den Behandlungserfolg nach den UWG und HWG.

Wie bereite ich mich am besten auf die Sitzung vor? Was ziehe ich an? 
Bringen Sie gern bereits vorliegende Befunde z.B. MRT, CT und oder Röntgenbilder, Laborbefunde oder Arztbriefe mit. Der Umwelt zuliebe bringen Sie gern ein eigenes großes Handtuch mit. Kommen Sie gern in lockerer und leichter Kleidung. Viele PatientInnen lassen sich in lockerer Sportbekleidung, Badehose oder Unterwäsche behandeln. Wichtig für die Diagnostik ist ein freier Blick auf die Wirbelsäule. Am wichtigsten ist mir, dass Sie sich in Ihrer Kleidung wohlfühlen.

Welche Sprachen werden angeboten?
Die Behandlung kann auf Deutsch und Englisch erfolgen.